Navigation

Vortrag: "Nach der Osterweiterung ist vor dem Brexit: Auswirkungen politischer Entscheidungen auf die Netzwerke zwischenstaatlicher ökonomischer Verflechtungen"

Jan 15
15. Januar 2018 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Hörsaal C, Kochstr. 4, 91058 Erlangen

Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe der Fränkischen Geographischen Gesellschaft und des Instituts für Geographie mit Themenschwerpunkt „Ende der Globalisierung?“. Prof. Dr. Ivo Mossig (Universität Bremen) hält einen Vortrag zum Thema „Nach der Osterweiterung ist vor dem Brexit: Auswirkungen politischer Entscheidungen auf die Netzwerke zwischenstaatlicher ökonomischer
Verflechtungen“.

Eintritt: € 3,- (Studierende € 1,50; FGG-Mitglieder frei)

Die vergangenen Jahre scheinen geprägt von einem Trend zu neuen Grenzziehungen, zu protektionistischen Wirtschaftspolitiken und zu nationalistischen Ideologien, so dass teilweise bereits das „Ende der Globalisierung“ ausgerufen wurde. In der Vortragsreihe der FGG im Wintersemester diskutieren renommierte WissenschaftlerInnen aus Politischer Geographie, Geographischer Migrationsforschung
sowie Sozial- und Wirtschaftsgeographie inwieweit neue Grenzregime, die Stagnation des internationalen Handels oder die Krise der EU als Elemente einer epochenhaften Veränderung globaler Beziehungen gedeutet werden können.

Weitere Termine:

Mo., 23.10.: Flucht über das Mittelmeer und das umkämpfte Grenzregime der EU

Mi., 15.11.: Die Stadt der Zukunft: die gerechte Stadt?

Mo., 27.11.: Europa – quo vadis?

Mo., 11.12.: Globalisierung und die Grenzen der Logistik

Mo., 15.01.: Auswirkungen politischer Entscheidungen auf ökonomische Verflechtungen

Mo., 29.01.: Praxisforum „Immobilien“

Mi., 07.02.: Die EU und ihre Rolle in der Welt