Nachwuchsförderung durch ein Deutschlandstipendium an der Naturwissenschaftlichen Fakultät

Prof. Dr. Friedlinde Götz-Neunhoeffer (Vorsitzende der FG Bauchemie der GDCh / Geozentrum Nordbayern), Julian Wolf (Stipendiat der Fachgruppe Bauchemie der GDCh) und Prof. Dr. Jürgen Neubauer (GeoZentrum Erlangen, Mineralogie) bei der Stipendienfeier im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg (Foto: Giulia Iannicelli, FAU)

Im Studienjahr 2015/16 sind an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) insgesamt 215 Studierende für ein Deutschlandstipendium neu ausgewählt worden. 30 Studierende – 10 Studentinnen, 20 Studenten – belegen einen Studiengang an der Naturwissenschaftlichen Fakultät.

Einer der Stipendiaten ist Julian Wolf, der im Masterstudiengang Geowissenschaften eingeschrieben ist. Gefördert wird er von der Fachgruppe Bauchemie der Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh), die mit dem Deutschlandstipendium den wissenschaftlichen Nachwuchs in der eigenen Fachdisziplin unterstützen will. Er ist bereits der dritte Student, der ein Stipendium von der Fachgruppe am Geozentrum Nordbayern erhält.

In seinem Studium hat Julian Wolf das Hauptfach Angewandte Mineralogie belegt. Die Masterarbeit schreibt er über die Interaktion von organischen Additiven mit nano-strukturierten Calcium-Silikat-Hydraten. Neben herausragenden Leistungen im Studium zählen auch ehrenamtliches Engagement, Auslandserfahrungen oder persönliche Faktoren zu den Auswahlkriterien für ein Deutschlandstipendium.

Im Januar fand im Aufseßsaal des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg die Stipendienfeier statt, bei der sich Förderer und Stipendiaten kennenlernen konnten.

Haben Sie Interesse Studierende mit dem Deutschland-Stipendium zu fördern oder sind Sie Studentin oder Student und interessieren sich für eine Förderung? Informationen finden Sie auf der Webseite der FAU zum Deutschlandstipendium.

Weitere Informationen

Martina Weber
FAU Deutschlandstipendium
+49 9131 85-70201
martina.weber@fau.de

Prof. Dr. Friedlinde Götz-Neunhoeffer
Geozentrum Nordbayern
+49 9131 85-25780
friedlinde.goetz@fau.de