Ehrenpersonen

Die Naturwissenschaftliche Fakultät verleiht für herausragende wissenschaftliche Leistungen Grad und Würde eines Ehrendoktors bzw. einer Ehrendoktorin. Erstmals wurde 2014 eine Honorarprofessur vergeben.

Prof. Dr. Hans-Joachim Freund (Fritz-Haber-Institut, Max-Planck-Gesellschaft Berlin)
Chemie
Pressemitteilung der FAU
2017
Prof. Dr. Rolf Rannacher (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
Mathematik
2009
Prof. Sir John B. Pendry, Ph.D. (Imperial College London)
Physik
Pressemittelung der FAU
2009
Prof. Roy J. Glauber, Ph. D. (Harvard University)
Physik, Nobelpreis für Physik 2005
Pressemittelung der FAU
2006
Dipl.-Kaufm. Hermann Wolf Ibach
Geowissenschaften, Aufbau der Forschungsrichtung „Angewandte Faziesforschung – Bausteinforschung“ in den Erlanger Geowissenschaften
Pressemitteilung der FAU
2003
Prof. Dr. Ernest J. Moniz (Massachusetts Institute of Technology)
Physik
Pressemeldung der FAU
2000
Dr. rer. nat. Jürgen Gebhard
Biologie
1998
Prof. Dr. Dr. rer. nat. h.c. mult. Edmund Hlawka (TU Wien, gest. 2009)
Mathematik
1992
Prof. Dr. rer. nat. h.c. Herwig Schopper (CERN)
Physik
Habilitation 1954 an der FAU
1982
Prof. Dr. rer. nat. Dr. rer. nat. h. c. mult. Rolf Huisgen (Ludwig-Maximilians-Universität München)
Chemie
1980
Prof. Dr. rer. nat. Dr. rer. nat. h. c. mult. Ernst Otto Fischer (TU München, gest. 2007)
Chemie, Nobelpreis 1973
1977
Dr. rer. nat. h.c. Ludwig Häßlein (gest. 1979)
Biologie
1967
Prof. Dr. rer. nat. Dr. rer. nat. h.c. Günter Scheibe (TU München)
Chemie
1966
Prof. Dr. rer. nat. Dr. rer nat. h.c. Alfred Rieche (Humboldt-Universität zu Berlin, gest. 2001)
Chemie
1966
Prof. Dr. rer. nat. h.c. Louis Mesnil (gest. 1986)
Biologie
1962
Generaldir. Dr. phil. nat. h.c. Hans Friedrich Neumeyer (gest. 1973) 1956
Reg.-Amtmann Dr. rer. nat. h.c. Georg Priehäußer (gest. 1974)
Geologie
1954
Dr. phil. nat. h.c. Felix Portig 1952
Prof. Dr. Frank Dörje, Leitung der Apotheke des Universitätsklinikums Erlangen für den Fachbereich Pharmazie 2014