Studierende gewinnen Silber bei iGEM-Wettbewerb

Das iGEM-Team 2016 der FAU (Foto: iGEM-Team)

Ein Team aus Studierenden der Naturwissenschaftlichen Fakultät und der Philosophischen Fakultät hat beim Wettbewerb „international Genetically Engineered Machine“ (iGEM) eine Silbermedaille gewonnen. Mit ihrem Projekt „Coli-Voltaic“, dem Bau einer Biofilm-Solarzelle, konnten sich die Studentinnen und Studenten auf internationaler Bühne gegen viele Universitäten behaupten. Die 15 Nachwuchswissenschaftler studieren Biologie, Chemie, Integrated Life Sciences – Biologie, Biomathematik, Biophysik sowie Molecular Science, Zell- und Molekularbiologie und Grundschullehramt. Beratend standen ihnen Prof. Dr. Andreas Burkovski, Department Biologie, und Prof. Dr. Dirk Guldi, Department Chemie und Pharmazie, zur Seite. Nach vier Monaten Entwicklungszeit wurde der Erfolg ihrer „proof of concept“-Arbeit bei der abschließenden Konferenz Ende Oktober in Boston mit einer Silbermedaille gewürdigt.

Die im Projekt entwickelte Biofilm-Solarzelle wird von Escherichia coli-Bakterien auf einem leitenden Glas gebaut. Die Mineralisierung mit dem Halbleiter Zinkoxid (ZnO) findet bei Raumtemperatur statt und kann durch ein zinkreiches Medium induziert werden. Nach drei Tagen Mineralisierung ist der ZnO-Biofilm fest auf der Oberfläche verankert und kann mit Farbstoff versehen werden. Die verwendeten Anthocyanfarbstoffe können ebenfalls durch Bakterien hergestellt werden. Einzig die Aufbringung eines Elektrolyten und das Versiegeln mit einer Deckplatte geschieht manuell.

Der jährliche Wettbewerb iGEM bietet Studierenden verschiedenster Fachrichtungen die Möglichkeit, in einem interdisziplinären Umfeld zu arbeiten, da der Wettbewerb neben dem biologischen Aspekt auch andere Wissenschaftszweige bedient. Unter anderem wird während des Projekts eine Homepage erstellt, die die Ergebnisse einem breiteren Publikum zugänglich machen soll. Außerdem sollen die Teams verschiedener Universitäten miteinander kooperieren und Sponsoren finden.

Für 2017 ist ebenfalls eine Teilnahme des FAU-Teams geplant. Interessenten aller Fakultäten können sich bei Maximilian Wagner melden.

Kontakt

Maximilian Wagner M.Sc.
Tel.: 09131 85 – 67464
maximilian.m.wagner@fau.de
Webseite des FAU-Teams Coli-Voltaic