Vortrag am 21.11.17: Flechten-Kiefernwälder im Reichswald – Bedrohung und Möglichkeiten der Wiederherstellung

Bild: Wolfgang v. Brackel

Flechten-Kiefernwälder prägten bis in die 1980er Jahre weite Teile des Nürnberger Reichswaldes. Durch die Aufgabe der Streunutzung und den Eintrag von Stickstoffverbindungen über die Luft sind sie heute bis auf kleine Restbestände verschwunden. Die FAU lädt am 21. November 2017,  ab 19.00 Uhr, ins Kollegienhaus, Raum KH 1.020, Universitätsstraße 15, Erlangen zu einem öffentlichen Vortrag. Dort wird der renommierte Flechtenexperte Dr. Wolfgang von Brackel einen Einblick in dieses bedrohte und spannende Ökosystem geben. Der Eintritt ist kostenlos.

Von Brackel studierte Biologie mit Schwerpunkt Geobotanik an der FAU und promovierte an der Universität Hamburg über flechtenbewohnende Pilze. Die Zusammensetzung der Flechten-Kiefernwälder, ihre Entwicklung und Möglichkeiten zur Wiederherstellung wird er in seinem Vortrag anhand eines 2012 begonnenen Pilotprojekts vorstellen. Der Vortrag wird vom Freundeskreis Botanischer Garten Erlangen e.V. organisiert.

Weitere Informationen:

Katrin Simon

  • Adresse:
    Loschgestr. 1
    91054 Erlangen
  • Telefonnummer: +49 9131 85-22956
  • E-Mail: katrin.simon@fau.de