Navigation

Von Attosekunden und Nanometern

Portrait Dr. Michael Krüger
Der Laserphysiker Dr. Michael Krüger hat eine der begehrten Forschungsförderungen des Europäischen Forschungsrats (ERC) erhalten. (Bild: Oren Pedatzur)

FAU unterstützt bei erfolgreichem Starting Grant

Der Laserphysiker Dr. Michael Krüger hat eine der begehrten Forschungsförderungen des Europäischen Forschungsrats (ERC) erhalten. Zwar forscht und lehrt er mittlerweile als Assistenzprofessor am Technion in Haifa, der Technischen Universität von Israel. Der Lehrstuhl für Laserphysik von Prof. Dr. Peter Hommelhoff war jedoch maßgeblich daran beteiligt, den Antrag erfolgreich auf den Weg zu bringen. Dementsprechend groß ist auch dort die Freude. „Zwar war ursprünglich geplant, dass Michael Krüger wieder an die FAU zurückkommt, aber der Ruf auf die Professur an eine renommierte Einrichtung wie dem Technion zeigt sehr schön, welch hervorragende junge Forscherinnen und Forscher an der FAU arbeiten“, sagt Prof. Hommelhoff.

Mit den 1,7 Millionen Euro wird Dr. Krüger zusammen mit seinem Team versuchen, die Dynamik von Elektronen in Molekülen und Nanostrukturen in extrem hoher Auflösung im Bereich von Attosekunden und Nanometern zu erfassen. Auf diese Weise wollen sie tiefe Einblicke in chemische und physikalische Prozesse gewinnen, insbesondere über quantenmechanische Mechanismen, die mehrere Elektronen miteinander ins Wechselspiel treten lassen. Genau mit diesen Fragen beschäftigt sich auch das Team um Prof. Hommelhoff – die beste Basis also für mögliche zukünftige Kooperationen.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Peter Hommelhoff
Tel.: 09131/85-27090
peter.hommelhoff@fau.de