Forscher der FAU gewinnen EURO Excellence in Practice Award 2016

Bei der Preisverleihung des EEPA 2016. V.l.n.r.: Marco Laumanns (Mitglied der Jury, IBM), Benjamin Hiller (Preisträger, Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin), Lars Schewe (Preisträger, FAU), Thorsten Koch (Preisträger, TU Berlin), Ton G. de Kok (Vorsitzender der Jury, TU Eindhoven). (Bild: Organizers of EURO 28, Poznan)

Ein Team von Wissenschaftlern der FAU (Dr. Björn Geißler, Christine Hayn, Prof. Dr. Alexander Martin, Dr. Antonio Morsi, Dr. Lars Schewe und Prof. Dr. Martin Schmidt, Lehrstuhl für Wirtschaftsmathematik), der Technischen Universität Berlin, der Technischen Universität Darmstadt und dem Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin haben für ihr Forschungsprojekt „Evaluating Gas Network Capacities“ den EURO Excellence in Practice Award 2016 gewonnen.

Die Thematik des Gastransports ist seit Jahrzehnten ein bedeutendes Forschungsgebiet anwendungsbezogener Mathematik. Es ergeben sich anspruchsvolle mathematische Problemstellungen, die unter anderem auch Unsicherheiten und dynamische Aspekte einschließen.

Das Projektteam bestand aus etwa 40 Forschern von fünf Universitäten, zwei Forschungsinstituten und dem Gasnetzbetreiber Open Grid Europe (OGE). Mit der Expertise aus verschiedenen Teilbereichen wie z.B. Optimierung, Stochastik, Simulation und Gasphysik wurden neue mathematische Modelle und Methoden entwickelt. Diese wurden in einer Software umgesetzt und finden so direkt Verwendung in der Praxis.

Die Ergebnisse des Projekts wurden 2015 im Buch “Evaluating Gas Network Capacities” (SIAM-MOS Series on Optimization) veröffentlicht. Sie bilden außerdem die Grundlage für den Sonderforschungsbereichs/Transregio 154 „Mathematische Modellierung, Simulation und Optimierung am Beispiel von Gasnetzwerken“, der seit Oktober 2014 von der DFG gefördert wird und dessen Sprecheruniversität die FAU ist.

Der EURO Excellence in Practice Award

Der EURO Excellence in Practice Award ist mit 3000 Euro dotiert und wird von einer fünfköpfigen Jury der Association of European Operational Research Societies verliehen. Vergabekriterien sind neben der wissenschaftlichen Qualität der Veröffentlichungen auch die Bedeutung der Ergebnisse für die Praxis und den Industriepartner.

Weitere Informationen: https://www.euro-online.org/web/pages/209/excellence-in-practice-award-eepa

Kontakt:

Lars Schewe
Tel.: 09131/85-67186
lars.schewe@fau.de