Links zu weiteren Portalen

Seiteninterne Suche

NAT aktuell

STAEDTLER-Stiftung ehrt Alumnae der Naturwissenschaftlichen Fakultät

Personen von oben links nach unten rechts: Dr. rer. Pol. Stefan Herb, Dr. phil. Thomas Schübel, Dr. theol. Stephen James Hamilton, Dr. Sebastian Pfaller, Dr. jur. Thomas Bernhard, Dr.-Ing. Tobias Weidner, Dr. rer. nat. Mirijam Zobel, Dr. rer. pol. Nina Riabinova, Dr. rer. nat. Suzanne Lanéry, Dr. med. Marie Cornelia Paus, Hr. Wilhelm R. Wessels (Stiftungsvorsitzender) (Bild: Staedtler Stiftung)

Zum 18. Mal in Folge ehrte die STAEDTLER-Stiftung zehn Doktoranden der FAU. Für ihre außerordentlichen universitären Leistungen erhielten diese ein Preisgeld in Höhe von jeweils 3.500 Euro. Zwei der Doktorandinnen promovierten an der Naturwissenschaftlichen Fakultät. Überreicht wurden die Promotionspreise bei einer Feier am 20. Oktober am Hauptsitz der STAEDTLER-Unternehmensgruppe in Nürnberg.

In seiner Eröffnungsansprache hieß der Vorsitzende der STAEDTLER-Stiftung, Wilhelm R. Wessels, die nominierten Doktoranden sowie die anwesenden Gäste aus Politik und Wirtschaft herzlich willkommen. Prof. Dr. Joachim Hornegger, Präsident der FAU, und Prof. Dr. Ralph Blum, Vizepräsident der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, sprachen ein Grußwort zur Ehrung der Doktoranden. Nach dem Bericht über die aktuellen Förderungen durch die STAEDTLER-Stiftung und der Vorstellung der einzelnen Dissertationen überreichte der STAEDTLER-Stiftungs-Vorsitzende Wilhelm R. Wessels die Preisgelder in Höhe von jeweils 3.500 Euro.

Die Preisträgerinnen und ihre Forschungsthemen an der Naturwissenschaftlichen Fakultät:

  • Frau Dr. rer. nat. Suzanne Lanéry (Alumna des Departments Physik): „Projektive Zustandsräume für Theorien von Zusammenhängen“
  • Frau Dr. rer. nat. Mirijam Zobel (Alumna des Departments Physik): „Nanopartikelkristallisation und Lösungsmittel-Restrukturierung anhand von ZnO Nanopartikeln in organischen Lösungsmitteln“

Weitere Informationen: Pressemeldung der FAU